Einfach mal „Hallo“

Einfach mal „Hallo“

Liebe Vereinsmitglieder,

die Pandemie bestimmt leider weiterhin unser Leben, wir alle können derzeit nicht den schönsten Nebensachen der Welt im Vereinssport nachgehen.

Wir wollten einfach einmal „Hallo“ sagen und hoffen, dass es Euch, unseren Mitgliedern, den Umständen entsprechend gut geht.

Alles, was unsere Gesellschaft ausmacht, beispielsweise das soziale Miteinander oder das Gefühl der Gemeinschaft, ist im vergangenen Jahr nahezu völlig zum Erliegen gekommen. Wir alle hätten uns dies anders gewünscht.

Unser Dank gilt neben den Ehrenamtlichen, die bereits in den vergangenen Monaten tapfer durchgehalten haben, allen Vereinsmitgliedern, die dem SSV 53 uneingeschränkt die Treue  halten und ebenfalls allen Sponsoren, die den Sport aktiv unterstützen.

Mit Eurer Mitgliedschaft im Schönwalder Sportverein  leistet ihr nicht nur einen finanziellen Beitrag für den Verein, es steht vielmehr für das tägliche Zusammenleben vor Ort und zeigt, wie wichtig Ihnen und Euch dies ist. Bitte bleibt deshalb gerade in diesen schwierigen Zeiten weiterhin dem SSV treu, bessere Zeiten werden kommen. Gerade vor diesem Hintergrund laufen natürlich weiterhin die Saison- und Mannschaftsplanungen in allen Sparten und Bereichen, wir sind nicht untätig und bereiten den Wiedereinstieg in den Sport bestmöglich für uns alle vor.

Bitte bleibt alle gesund, wir sehen uns wieder. Ganz bestimmt.

Euer Vorstand

Vorzeitiger Saisonabbruch in Brandenburg

Vorzeitiger Saisonabbruch in Brandenburg

Cottbus, 29. März 2021

Vorzeitiger Saisonabbruch in Brandenburg

Fortsetzung des Spielbetriebs ist nach der derzeitigen Verfügungslage nicht realistisch
Der Punktspielbetrieb der Spielzeit 2020/21 im Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) wird
abgebrochen. Einem entsprechenden Antrag der spielleitenden Stellen hat der Vorstand des FLB in seiner
virtuellen Sitzung am heutigen Abend einstimmig zugestimmt.

Der vorzeitige Abbruch tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft und gilt für alle Alters- und Spielklassen des
Verbandes und seiner Fußballkreise. Die Auf- und Abstiegsregelungen der Spielzeit 2020/2021 werden
außer Kraft gesetzt; es gibt keine Auf- und Absteiger. Meister beziehungsweise Staffelsieger werden nicht
ermittelt. Die Spielklasseneinteilung der Saison 2021/22 erfolgt analog zur Saison 2020/21. Voraussetzung
dafür sind die fristgemäßen Mannschaftsmeldungen.

Sollte der NOFV ein Aufstiegsrecht in seine Spielklassen einräumen, benennt der FLB eine
aufstiegsberechtige Mannschaft. Diese wird in diesem Fall unter Anwendung der Quotientenregelung
festgestellt.

„Die COVID-19-Pandemie hat weiterhin schwerwiegende Auswirkungen auf die Spielzeit 2020/21 des
Fußball-Landesverbandes Brandenburg. Eine Fortsetzung des ausgesetzten Spielbetriebes ist nach der
derzeitigen behördlichen Verfügungslage nicht absehbar. Selbst wenn wir irgendwann noch ein bis zwei
Spiele machen könnten, wäre ein faire sportliche Wertung unter diesen Umständen aus unserer Sicht
nicht möglich“, erklärt FLB-Geschäftsführerin Anne Engel den Grund für den Antrag der spielleitenden
Ausschüsse.

Die Pokalwettbewerbe auf Landes- und Kreisebene sollen – sofern es die behördliche Verfügungslage
zulässt – zu Ende gespielt werden. Mit Ausnahme des AOK-Landespokales der Herren können die
Pokalwettbewerbe in Abhängigkeit von den jeweiligen Meldeterminen auch nach dem 30. Juni 2021
beendet werden. Meldetermin für die Kreispokalsieger ist der 1. August 2021. Wie eine Beendigung des
AOK-Landespokals aussehen kann, dazu wird der Verband in den nächsten Tagen mit den noch im
Wettbewerb befindlichen Vereinen in den Austausch treten.

„Restart“ Trainingsbetrieb, Update 10.03.21

„Restart“ Trainingsbetrieb, Update 10.03.21

Quelle: Mail Fußball Landesverband Brandenburg e.V. vom 10.03.21, 14:10 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf unsere E-Mail vom vergangenen Sonntag übersenden wir Ihnen hiermit
aktualisierte Informationen. Wir bitten um Nachsicht, dass wir Ihnen die konkreten Informationen
erst heute zusenden können, doch mussten wir interne Rücksprachen und Abstimmungen leider
erst abwarten. Auf Grundlage der Veröffentlichung des Ministeriums für Bildung, Jugend und
Sport unter

https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html

und in Zusammenhang mit der aktuellen Eindämmungsverordnung ist folgendes festzuhalten:

• „Der Sportbetrieb auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Kindern bis zum
vollendeten 14. Lebensjahr ist in dokumentierten Gruppen zulässig. Umkleiden und
Sanitäranlagen dürfen genutzt werden. Bei der Berechnung der Personenzahl bleibt das
begleitende Funktions- oder Aufsichtspersonal unberücksichtigt.“

o Dies bedeutet: Fußballspezifisches Training ist für diese Personengruppe unter
Beachtung der Anzahl und des Alters auch mit Kontakt möglich. Umkleiden und
Sanitäranlagen können von dieser Personengruppe genutzt werden.

• „Für Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr ist eine kontaktfreie Sportausübung auf
allen Sportanlagen unter freiem Himmel erlaubt, mit bis zu 10 Personen in dokumentierten
Gruppen. Die Nutzung von Umkleiden und anderen Aufenthaltsräumen oder
Gemeinschaftseinrichtungen ist untersagt.“

o Dies bedeutet: Training mit Ball ist für diese Personengruppe unter Beachtung der
Abstandsregelungen kontaktfrei möglich. Die Nutzung von Umkleiden und
Sanitäranlagen, etc. ist nicht möglich. Bei der Berechnung der Personenzahl ist das
Trainer- und Funktionsteam mit zu berücksichtigen!

Bitte beachten Sie, dass für alle Trainingseinheiten eine Anwesenheitsdokumentation zu erfolgen
hat. Diese muss entsprechend der Eindämmungsverordnung Vor- und Familienname, die
Telefonnummer oder E-Mail-Adresse der betreffenden Personen umfassen und für 4 Wochen für
eine mögliche Kontaktnachverfolgung aufbewahrt werden.

• „Auf weitläufigen Außensportanlagen (ab 1.600 qm) dürfen mehrere Personengruppen
nach den oben genannten Regelungen Sport auf einer Sportanlage gleichzeitig ausüben,
sofern die Betreiberin oder die Betreiberin der Anlage gewährleistet, dass einzelnen
Personengruppen eine Mindestfläche von 800 qm zur Sportausübung zur alleinigen
Nutzung zugewiesen wird (z.B. Fußballplätze).“
In diesem Zusammenhang möchten wir auch nochmals darauf hinweisen, dass die
Abstandsregelung zwingend auch außerhalb des Spielfeldes einzuhalten und bei Nicht-Gewährleistung eine Maske zu tragen ist, die Anreise in Fahrgemeinschaften im Sinne der Kontaktbeschränkungen sowie auf vor der Pandemie gängige Begrüßungsrituale zu verzichten
ist. Wir können es uns nicht leisten, nochmals in einen Lockdown zu gehen und erwarten von den
Vereinen einen verantwortungsbewussten Umgang mit diesen Öffnungsschritten und der strikten
Einhaltung ihrer jeweiligen Hygienekonzepte, damit hoffentlich zeitnah weitere Einschränkungen
zurückgenommen werden können.

Wir empfehlen, insbesondere bei der Nutzung kommunaler Sportstätten, sich vor der
Trainingsaufnahme mit den kommunalen Behörden abzustimmen, um regionale Besonderheiten
berücksichtigen zu können sowie um Beachtung, dass gemäß § 26 der aktuellen
Eindämmungsverordnung Landkreise und kreisfreie Städte über die Vorgaben dieser Verordnung
hinausgehende Schutzmaßnahmen treffen sollen, wenn es aufgrund örtlicher Besonderheiten
oder aufgrund eines regionalen oder lokalen Infektionsgeschehens notwendig ist.

Bezüglich des weiteren Saisonverlaufs befinden sich der Verbandsvorstand und die zuständigen
Ausschüsse im regelmäßigen Austausch. Eine Entscheidung über die Saisonfortsetzung ist
frühestens nach den folgenden Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz bzw. der
Brandenburger Landesregierung zu erwarten.
Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass die Mitarbeiter der Verbandsgeschäftsstelle
aufgrund von Kurzarbeit und Home Office nicht täglich in der Geschäftsstelle anwesend sind und
eine Kontaktaufnahme per E-Mail zu empfehlen ist.

Spielbetrieb auf Landesebene weiterhin ausgesetzt

Spielbetrieb auf Landesebene weiterhin ausgesetzt

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) setzt seinen Spielbetrieb weiterhin aus.

Nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz, den Lockdown bis zum 14. Februar 2021 auszuweiten, bedeutet dies in Brandenburg, dass der Spielbetrieb auf Landesebene bis einschließlich 14. März ruht.

Auf diesen zeitlichen Rahmen haben sich die Mitglieder des FLB-Krisenstabs nach dem Treffen von Bund und Ländern verständigt. Damit folgt der FLB unter anderem auch dem Ergebnis einer Umfrage des Spielausschusses des Verbandes und der deutlichen Meinung der Vereine der Landesspielklassen, eine 3- bis 4-wöchige Vorbereitungszeit zu gewähren. Sollte es also seitens der Landesregierung eine Lockerung für den (Mannschafts)Sport geben, so wäre der Trainingsbetrieb möglich.

Die konkreten Modelle für die Saisonfortführung sind abhängig vom Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Die Spielklassen der Junioren sowie Frauen- und Mädchen auf Landesebene orientieren sich am Spielbetrieb der Herren.

Über die Fortsetzung des Spielbetriebes auf Kreisebene kann bedingt durch die unterschiedlichen Voraussetzungen jeder Fußballkreis eigenständig entscheiden.

FLB setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus.

FLB setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus.

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020. Darauf haben sich am Freitag-Abend die Mitglieder des Verbands-Vorstandes in einer Videokonferenz geeinigt.

Diesem Beschluss ging eine einstimmige Empfehlung des FLB-Krisenstabes voraus. Nachdem bei der Ministerpräsidentenkonferenz am vergangenen Montag keine Entscheidungen getroffen worden sind, welche Lockerungen im Sportbereich vermuten lassen, ist es nicht realistisch zu erwarten, dass ein Spielbetrieb im Amateurbereich in diesem Jahr wieder zugelassen wird.

„Wir verkennen hierbei nicht die gesundheitliche und gesellschaftliche Bedeutung des Sports, wollen aber ohne weiteres Zögern uns auf keine vagen Hoffnungen stützen und weiterhin auf von uns nicht beeinflussbare politische Entscheidungen warten. Die pandemische Entwicklung, die bundes- und landespolitische Lage sowie die aktuellen Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Austausch mit sportlichen und politischen Ebenen geben uns leider keine andere Alternative vor.  Mit diesem Entschluss möchten wir auch unseren Vereinen eine gewisse Planungssicherheit geben und ermöglichen allen Mannschaften eine vorgezogene Winterpause“, fasst FLB-Präsident Jens Kaden das Ergebnis der Videokonferenz zusammen.

Der „Re-Start“ unterliegt der Abhängigkeit zur weiteren Pandemieentwicklung, der politischen und amtlichen Verfügungslage, den Witterungsbedingungen und der Organisationsfähigkeit der Spiele. Ein möglicher Beginn der Fortsetzung des Spielbetriebs könnte unter Beachtung, der in Aussicht gestellten Vorbereitungszeit von zehn Tagen auch nach einer verkürzten Spielpause erfolgen.

Zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs sowie auch zu weiteren Entwicklungen und Entscheidungen erfolgen stets rechtzeitige Informationen an die Vereine.

Cottbus, 20. November 2020

Digitale Mitgliedervollversammlung des SSV53 am 30.11.2020 um 18:30 Uhr

Digitale Mitgliedervollversammlung des SSV53 am 30.11.2020 um 18:30 Uhr

Einladung zur Mitgliedervollversammlung des SSV53 am 30.11.2020 als Nachholtermin für den 25.03.2020 um 18:30 Uhr

Sehr geehrte Mitglieder,

hiermit möchte ich Sie fristgerecht (4 Wochen vorher) zu unserer diesjährigen Mitgliedervollversammlung am 30.11.2020 um 18:30 Uhr via ZOOM Meeting einladen. Bis 2 Wochen vor Versammlung (16.11.2020) dürfen Sonderanträge eingereicht werden, falls dies erwünscht ist.

Bitte antworten Sie uns auf diese Einladung, falls sie an der Versammlung teilnehmen wollen, da wir einen Tag vorher per Mail den ZOOM Link verteilen werden. Für eine bessere Planung brauchen wir daher diese frühzeitige Rückmeldung.

Der Vorstand hat sich vor dem Hintergrund der aktuellen COVID-19-Pandemie und aufgrund des Wunsches der Mitglieder dazu entschieden, die Mitgliederversammlung ohne physische Präsenz als virtuelle Mitgliederversammlung durchzuführen. Dies geschieht u.a. auf Grundlage des § 5 Abs. 2, Satz 1 des Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie („COVID-19-Gesetz“). Die Mitgliederversammlung wird im Online-Service (via „Zoom“) mit Bild und Ton übertragen.

Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung am 30.11.2020 via ZOOM Meeting um 18:30 Uhr:

1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Bestätigung Protokollführer/Versammlungsleiter
3. Festlegung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Gesamtjahresarbeit 2019 und Infos des Vorstandes und der Abteilungen
6. Bericht des Kassenwartes zu den Kassen
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes
9. Ausblick auf das Jahr 2020
10. Entlassung des Protokollführers und des Versammlungsleiters/Ende der Versammlung

Mit sportlichen Grüßen,

Ricarda Schlenz

Wir suchen Dich!

Wir suchen Dich!

Trainer(in) und/oder Betreuer(in) gesucht!

 

Unser Aufruf war ein voller Erfolg, innerhalb kürzester Zeit haben sich 20 Kinder der Jahrgänge 2014 und 2015 gefunden und wir sind nun mehr als vollzählig.

Wir benötigen daher dringend ehrenamtliche Unterstützung im Trainer und/oder  Betreuerbereich zur Bändigung unserer jungen „Tiger“.

Erfahrungen im Trainer-/Betreuerbereich wären prima, sind aber natürlich keine Voraussetzung. Der Verein steuert und unterstützt beim Erwerb entsprechender Qualifikationen.

Bei uns ist noch vieles „selfmade“, was Charakter, Charme und durchaus seinen Reiz besitzt.  Wir bieten u.a. ein familiäres und gut organisiertes Team, mit dem Bau unseres neuen Kunstrasenplatzes wurden Infrastruktur und Trainingsmöglichkeiten im Verein weiterhin verbessert .  Der Teamgedanke und die Förderung sozialer Kompetenzen stehen im Vordergrund, trotzdem ist es unser Ziel, durch leistungsorientierte Trainingsangebote/Inhalte unsere Spielerinnen und Spieler entsprechend zu qualifizieren. 

Interessierte melden sich bitte beim Trainer der G-Jugend,

Vincent Sahm, unter 0163/7626021.

Wir suchen Dich!

Wir suchen Dich!

Wir suchen Spieler für unsere Spielgemeinschaft der SG Paaren, dem TSV Perwenitz und dem Schönwalder SV im Bereich Männer (18+) , Spielklasse Kreisliga, im Havelland.

 

Trainingszeiten jeweils dienstags und freitags ab 19:00 Uhr.

Wir freuen uns über rege Beteiligung und Unterstützung und beantworten gern Rückfragen (z.B. zu Trainingsorten und weiteren Modalitäten),  unter der Telefonnummer

0157/30209580 oder per Mail an joerg.hoelscher2007@gmail.com.

Auch in unserer Jugendabteilung suchen wir jederzeit engagierte Spieler(innen), Trainer(innen) und Betreuer(innen) in folgenden Jahrgängen:

 

  • C-Jugend : 2006 und 2007
  • D1-Jugend: 2008 und 2009
  • D2-Jugend: 2008 und 2009
  • E1-Jugend: 2010 und 2011
  • E2-Jugend: 2010 und 2011
  • F1-Jugend: 2012 und 2013
  • F2-Jugend: 2012 und 2013
  • G-Jugend: 2014 und jünger

Bei uns ist noch vieles „selfmade“, was CharakterCharme und durchaus seinen Reiz besitzt.  Vielleicht möchte der ein oder andere Teil davon werden und entgegen dem allgemeinen Trend auch einmal von einem großen Verein zu uns wechseln. Schönwalde ist nicht weit, wir würden uns freuen.

Wir bieten u.a. ein familiäres und gut organisiertes Team, mit dem Bau unseres neuen Kunstrasenplatzes wurden Infrastruktur und Trainingsmöglichkeiten im Verein weiterhin verbessert . Ein ganz wichtiger Punkt, um möglichen Abwanderungsgedanken und/oder Abwerbungsversuchen entgegenzuwirken und die für den Sport immens wichtigen kleineren Vereine am Leben zu halten. Der Teamgedanke und die Förderung sozialer Kompetenzen stehen im Vordergrund, trotzdem ist es unser Ziel, durch leistungsorientierte Trainingsangebote/Inhalte unsere Spielerinnen und Spieler entsprechend zu qualifizieren. Die Schule geht aber im Zweifel immer vor. 

Angaben zum Trainingsort und den Trainingszeiten finden Sie unter: https://jugendfussball.ssv53.de/trainingsplane/,

Rückfragen bitte an oben genannte Erreichbarkeiten.

Wir freuen uns auf Euch!